Gertrud Teusen - Buchautorin und Textcoach
Auf der Suche nach noch mehr gutem Lesestoff? Auf meiner Seite werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie beispielsweise meine neue Rubrik "Mehr zum Lesen". Hier informiere ich immer aktuell über meine Arbeit für die Medienseite aiomag. Dort finden Sie vier spannende Themenbereiche: "Besser leben", "Kinder, Kinder", "Tierisch gut" und "Elektromobilität".






















Yvonne Adler / Gudrun Braun, Mensch & Hund - ein starkes Team, Die Erfolgsformel für Vertrauen und Partnerschaft

Yvonne Adler / Gudrun Braun

Mensch & Hund - ein starkes Team

Die Erfolgsformel für Vertrauen und Partnerschaft

Jeder Hundehalter wünscht sich eine glückliche Beziehung zu seinem Tier - aber oft gefährden allerlei Missverständnisse die Harmonie im Team. In diesem Buch zeigen die Autorinnen Yvonne Adler und Gudrun Braun, wie Sie durch die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit Ihren Hund besser verstehen lernen. Vertrauen, Konsequenz und Verantwortung sind dann keine Schlagworte mehr, sondern werden verinnerlicht und mittels Übungen ein Leben lang Bestand haben. Wenn Sie Ihren Hund seiner Natur gemäß behandeln, wird er Ihr treuester Freund.

Dieses Buch habe ich als Textcoach begleitet.











Yvonne Adler / Gudrun Braun, Mensch & Hund - ein starkes Team, Die Erfolgsformel für Vertrauen und Partnerschaft, Bassermann mit 71 Farbfotos ISBN: 978-3-641-10001-8, Preis: 9,99 €


Der beste Freund des Menschen

Ich stelle mal die gewagte These auf, dass ein wahrer Hundefreund nicht ohne Hund kann. Ich jedenfalls konnte es nicht. Als ich das Buch "Mensch & Hund - ein starkes Team" von Yvonne Adler und Gudrun Braun betreute, lebte noch unser Waldo bei uns. Als das Buch fertig war, musste er gehen. Er starb kurz nachdem das Manuskript abgegeben war. Aber dieses eine Buch noch hat er "betreut" unter meinem Schreibtisch und mit wachsamen Augen. Die beiden Wiener Autorinnen haben mir mit ihrem wunderbaren Buch gezeigt, was ich in den letzten Jahren mit meinem "Hunde-Rentner" alles verpasst hatte. Aber wir waren auch ganz ohne Trainer damals schon ein starkes Team.
Vielleicht lag es daran, dass wir Waldo damals aus dem Tierheim holten als er schon neun Jahre alt war. Ausgemustert vom Bundesgrenzschutz hatte er eine ziemlich rigide Ausbildung hinter sich und er schien froh zu sein, den Dienst zu quittieren und nochmal Welpe sein zu dürfen. Er verbrachte noch fast vier Jahre bei uns. Als das Buch dann erschien, gab es wieder einen Altddeutschen Schäferhund in unserem Haus: Hugo vom Hirschberg.